Kodo Sawaki

Kodo Sawaki

 "Pass auf, sonst wirst du als Buddhist überflüssig."

 

Sawaki Kôdô wurde 1949 zum fünften Abt des Antaiji ernannt, der sich damals noch im Norden Kyôtos befand. Sawaki Rôshi war der Zenmeister des zwanzigsten Jahrhunderts, der das degenerierte Zen seiner Zeit zurück an die Wurzel - die Praxis des Zazen ohne Erwartung eines Gewinns - führte. Gemeinsam mit seinem Schüler Uchiyama Kôshô machte er den Antaiji, der ursprünglich ein Ort zum intellektuellen Studium des Shôbôgenzô war, zu einem Platz für die Zenübung. Uchiyama Rôshi, der 1941 Sawaki Rôshis Schüler wurde, kümmerte sich um Antaiji, während Sawaki Rôshi durch ganz Japan reiste, um Sesshin (intensive Zazen-Praxis Wochen) an vielen Orten des Landes zu leiten. Diese Sesshin mit Sawaki Rôshi fanden natürlich auch jeden Monat im Antaiji statt.

 

Wie sitzen?

Die Geisteshaltung

Sind wir nicht alle sehr gewöhnliche Menschen?Vortrag gehalten am 20. August 1959, in der Stadt Ôno

AN DICH Auszuege aus das Buch An Dich

Zen ist die größte Lüge aller Zeiten Auszuge aus das Buch

TAG FÜR TAG EIN GUTER TAG Vortrag, gehalten am 5. Maerz 1963 in der Stadt Matsuyama

Eine kurze Biografie Sawaki Kôdô Rôshis von Kushiya Shûsoku  Rôshi

 

Copyright Antaiji